Krimi-Dinner

Das Original

Krimidinner, Restaurant im Hofgut, Vinothek, Sommelier, erlesene Weine, Bar, selbstgebackene Kuchen, Spezialitäten aus der Heimat, saisonal, regional, Abendkarte, Sonnenterrasse, Gin - Greenkeeper's Cut, vegetarisch, vegan, Laktose frei, Gluten frei

Am Samstag, 11. Dezember 2021 (15.01.22 + 12.03.22) findet das Krimidinner wieder bei uns im FÜRSTLICHEN GOLF-RESORT Bad Waldsee statt.

Sie lieben Gourmet-Menüs und Krimis? Dann werden Sie es lieben! Köstliche kulinarische Welten und spannendes Entertainment bei der Dinnershow - das erwartet unsere Gäste. Ein unvergesslicher Abend mit einem delikaten Menü. Sichern Sie sich Ihren Platz und reservieren Sie unter Telefon 07524 4017-0 oder info@waldsee-golf.de – Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen.

 

11. Dezember 2021: 89 € p.P. (Bereits ausgebucht.)

15. Januar 2022:        89 € p.P.

12. März 2022:           85 € p.P.

 

MORD AN DER ANGEL"
Die Championship des Jahres 1965 des schottischen Anglervereins "Stillwater" am Loch Lommond sollten sie sich auf keinen Fall entgehen lassen! Denn der Sieger qualifiziert sich nicht nur für die Scottish National Fishing Championship im nächsten Jahr, nein, er hat damit auch die Chance, einer der 7 Top-Angler des schottischen National-Teams zu werden. Was für eine Ehre!

Chiefinspector Bourke AD hat einen der heißbegehrten Plätze ergattert und ist nun bereit, alle Konkurrenz auszustechen - und das ausgerechnet am Vorabend von Coras 30. Geburtstag! Um sicherzugehen, dass er auch pünktlich am nächsten Tag wieder zurück ist, willigt Lady Ashtonburry ein, ihn zu begleiten. Doch noch während der ersten Runde beim Spinnfischen hat Bourke etwas Dickes am Haken. Allerdings ist es nicht der erwartete Hecht, sondern ein unerwarteter Toter. Und mehr noch: Bourke kennt den Toten nur zu gut! Dieser war nämlich der Grund, warum er vor drei Jahren nicht ganz freiwillig aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist. Tiefe Wasser tun sich auf und geben Einblicke in Bourkes bisher unbekannte, dunkle Vergangenheit - und so gilt er schnell als Hauptverdächtiger. Als ihm das Wasser bis zum Hals steht, nimmt Lady Ashtonburry den Kescher selber in die Hand. Sie will nicht weiter im Trüben fischen, sondern endlich die Wahrheit an Land ziehen. Doch hat sie auch den richtigen Köder eingesetzt? Es bleibt spannend!

Seien sie dabei, wenn „alte Poser“ sich beim „Catch and Release“ „Petri zum 1. Meter“ zurufen, Spinns and Flys gegeneinander antreten und die Frage offen bleibt, ob eine Leiche auch dann zählt, wenn sie nicht gebissen hat, sondern nur gehakt wurde.

 

Zurück